Neuigkeiten vom Kraterkultur Megesheim e.V.


+++ Infos zum Starkbieranstich +++

Leider sind die Künstler D'housemusi für den Starkbieranstich am Samstag erkrankt. Somit entfällt dieser Tag.

 

Karten können an den Vvk stellen zurück gegeben werden. Die Karten für den Samstag haben auch am Sonntag Gültigkeit.

 

Der Starkbieranstich am Vormittag findet im Freien statt.



Neustart Kultur - Starkbieranstich 2022 am 14. und 15. Mai

Der 17. Rieser Starkbieranstich findet dieses Jahr am 14. und 15. Mai statt. Auch wie im letzten Jahr werden die Veranstalter den Starkbieranstich unter freiem Himmel stattfinden lassen.

Bei schlechter Witterung wird die Veranstaltung in die Mehrzweckhalle verlegt. Die „drei Riasr im Himmel“ werden an beiden Tagen das Geschehen in dr Hoimat aufs Korn nehmen. Das Trio hatte im Jahr 2021 Premiere und konnte bei den beiden Auftritten das Publikum begeistern und zum Lachen und Schmunzeln bringen.

Dazu wird am Samstag „D ́Housemusi“ ihr musikalisches Kabarett zum Besten geben: Hoamatklang mit Zither und Schlagzeug, mal ergänzt mit Steirischer Harmonika, mal mit Akkordeon, schneidige Melodien, schneidiger Groove und freche Texte zeichnen das aktuelle Programm Isar-Loisach-Tegernsee aus. Toni Fischer spielt seine E-Zither virtuos in verschiedensten Stilrichtungen. Er eröffnet  Klangwelten, die manchmal an eine E-Gitarre erinnern, und doch klingt ́s am Schluss wieder nach Zither. Sepp Müller brilliert als ausgefuchster Rhythmusgeber, sehr exakt, spannungsgeladen, ist aber auch als  Sänger und als gewitzter Moderator eine Bank. Sonja Schroth, die stimmgewaltige Dame an Akkordeon und Steirischer erzählt in ihren Liedern witzige, durchaus drastische Geschichten aus dem hoamatlichen Leben. Dabei blitzen auch schauspielerische Qualitäten durch. Geeint von der Leidenschaft an der Musik geben die drei alles, um Ihrem Publikum ein unvergessliches Live-Erlebnis bieten zu können.

 

Am Sonntag werden Helmut A. Binser und Ralf Winklbeiner die „drei Riasr im Himmel unterstützen. Helmut A. Binser ein gern gesehener Gast in Megesheim mit Auszügen aus seinem neuen Programm „Bavarian Influencer“.  Helmut A. Binser ist ein Original der bayerischen Kabarettszene und wer ihn und sein neuestes Solo-Programm „Bavarian Influencer“ noch nicht kennt (what???) sollte dies schleunigst nachholen. Mit den verrücktesten Geschichten treibt der Oberpfälzer Musik-Kabarettist sein staunendes Publikum von Begeisterungsstürmen hin zu unkontrollierten Lachanfällen. Dabei wechselt er innerhalb von Sekunden von liebenswerten Nettigkeiten zu schwärzestem Humor. Vergessene Ehefrauen auf dem Frontlader, die Fehlbestellung eines wilden Ozelots und eine unfassbare ... das wird noch nicht verraten. Während er als „Bavarian Influencer“ auf „Youtube“ in fragwürdigem Bairisch-Englisch die Bräuche und Eigenheiten der Bayern erklärt, tritt der BINSER in seinem Kabarettprogramm natürlich wie gewohnt mit bayerischem Dialekt auf. Ralf Winklbeiner: „Er gehört zu den erfolgreichsten Newcomern der bayerischen Kabarettszene“ schreibt der Donaukurier begeistert und staunt: „Winkelbeiner gönnt dem Publikum von Anfang an keine Pause, eine Pointe jagt die nächste“. „Pfenningguad“  heißt sein neues Programm und Ralf Winkelbeiner holt damit zum absoluten Rundumschlag aus. Der sympathische Bilderbuch-Bayer ist dafür bekannt, sein Publikum mit seinem überaus trockenen und spontanen, aber nie verletzenden Humor ab der ersten Minute mit auf eine Reise durch den Wahnsinn des Alltags zu nehmen. In seinem Potpourri der menschlichen Schwächen und Unzulänglichkeiten lässt der Familienvater in seiner charismatischen Art quer durch alle Themen nichts aus. Als genauer Beobachter weiß er genau, wie facettenreich die Menschen und ihre Rituale hier zu Lande sind. Immer wieder erkennt man sich selbst in seinen Typen und Situationen.Seine Sichtweisen auf völlig alltägliche Sachverhalte, vorgetragen in feinster bayerischer Mundart, lösen beim Publikum nicht enden wollende Lachsalven aus. Völlig zurecht kommt der Donaukurier zu dem Schluss: „mit seinem zweiten Programm braucht Winkelbeiner den Vergleich mit den etablierten Profis wirklich nicht scheuen“. Stimmt genau! Und wer herausfinden will , was ein Toaster, ein Löwe und alkoholfreies Bier gemeinsam haben und wie man im Kettenkarussell überholt werden kann, der sollte sich Ralf Winkelbeiner unbedingt Live ansehen!

 

Umrahmt wird die Veranstaltung von den Megesheimer Dorfmusikanten. An allen Tagen gibt es feine regionale Spezialitäten.

 

Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen wie dem Dorfladen Megesheim, Rieser Nachrichten Nördlingen, Bavaria Tankstelle Baldingen, Schreibwaren Wilhelm Oettingen.

 


 

 

 

 

 

 

Es ist wieder Zeit: der Vorverkauf hat begonnen! Holt euch Tickets für den Krater 2022! Wir freuen uns auf Euch!

 

 

 

 

 

 

 

 Tickets gibt es online hier:
https://events.fairetickets.de/gcxxd/c/w4UrjqSm6/

 

Oder vor Ort an folgenden Vorverkaufsstellen:

Aalen:
 Wochenzeitung
Baldingen:
 Bavaria Tankstelle
Donauwörth:
Bavaria Tankstelle
Buchhandlung Greno
Gunzenhausen:
Reingungstechnik  Fischer
Buchhandlung Fischer
Tabakwaren Stöhr
Nördlingen:
Buchhandlung Oisander
Rieser Nachrichten
Oettingen:
Schreibwaren Wilhelm

Total Tankstelle
Megesheim:
Dorfladen
Treuchtlingen:
Touristinfo
Weissenburg:
Buchhandlung Meyer
Wassertrüdingen:
Tankstelle Hohlmeyer
Wemding:
Café Schlecht

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

32. Der Krater Bebt Open Air

Nach knapp 2 Jahren Pandemie fühlt es sich irgendwie anders an, ein Festival zu planen. Zahllose Sitzungen, die wir bisher oft nur online abhalten konnten, haben uns zum Nachdenken angeregt.


Eines stand jedoch fest, wir wollen unser Festival Der Krater Bebt endlich wieder, da unser Herzblut an dieser Veranstaltung hängt. Wir wollen mit euch tolle Musik und gemeinsame schöne Stunden zelebrieren und mit euch feiern. Geplant ist das Ganze wie gewohnt am letzten Juli Wochenende vom 29. - 31. Juli 2022.  

 

 

Natürlich ist es nach 2 Jahren Pause auch nicht so einfach den Motor wieder zu starten.
Wir haben uns Gedanken gemacht, wie ein Festival für uns und unsere Gäste aussehen kann, bzw. auch muss, um wieder mehr Kultur an den Start zu bringen und um uns eine Art Neubeginn zu erleichtern.


Wir werden daher unser Festival etwas verkleinern um die familiäre und schöne Atmosphäre nochmals hervorzuheben. Der Fokus soll wieder mehr auf das ursprüngliche Flair eines Open Airs gerichtet werden, dem Miteinander, dem ein oder anderen kühlen Getränk vom Ausschank und vor allem tolle Shows von Künstler*innen aus der ganzen Welt. 

Begeisterung vor, auf und hinter der Bühne! Um allen, die dazu beigetragen haben, das Gefühl zu geben, etwas Positives geschaffen zu haben und einmal wieder ein möglichst sorgenloses Wochenende erleben zu können.

Der Campingplatz wird zukünftig erst am Freitagvormittag öffnen, somit kann vorher nicht übernachtet werden. Der Zutritt zum Festivalgelände ist unter 18-Jährigen nur noch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet. Hier kann dann gerne generationsübergreifend getanzt und gefeiert werden. 

 

Aktuell wird natürlich intensiv an unserem Line-Up gearbeitet, aber auch an den Möglichkeiten, wie wir unser Festival unter Pandemie-Bedingungen stattfinden lassen können.
Wir haben unseren Vorverkaufsstart auf spätestens Anfang März geplant, nutzt also unsere Möglichkeiten über die sozialen Medien um auf dem Laufenden zu bleiben. Wir werden euch bald wieder neue Infos zukommen lassen. Wir sind optimistisch und zuversichtlich, dass wir heuer endlich wieder unser gewohntes Kulturprogramm im Ries durchführen können!

 

Neben dem Festival werden wollen wir auch wieder einen Starkbieranstich mit politischem Kabarett, dieses Jahr am 14. und 15. Mai, veranstalten. Auch da wird der Vorverkauf spätestens Anfang März beginnen.


Liebe Leute,

auch wir reihen uns wieder ein. Wir haben uns in den letzten Monaten ziemlich rar gemacht und still gehofft, dass nach einem Jahr Pause die nächsten 31 Jahre am Stück beginnen. Doch leider mussten wir nun einsehen, dass wir dieses Jahr unter den aktuellen Umständen kein Festival veranstalten können. Der Krater Bebt wird 2021 nicht stattfinden, wir sind zutiefst traurig!


Trotzdem sehnen wir uns danach, wieder Kulturveranstaltungen zu besuchen und natürlich auch solche zu veranstalten. Für uns steht fest, dass wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder ein Kraterbeben auf die Beine stellen wollen und wir hoffen, dass wir das auch in gewohnter Größe und Entspanntheit machen können.


Also macht euch bereit für: 32. Der Krater Bebt, Klappe III.    |    29. – 31.  Juli 2022


Wir hoffen, dass der Großteil unseres LineUps auch diesen Schritt mit uns geht und wir „nur“ ein Jahr mehr Vorfreude auf tolle Bands und wilden Tanz haben dürfen 😉


Die ersten Bands haben schon ihr okay für 2022 gegeben und wir werden euch in den nächsten Wochen über unsere Kanäle informieren, auf wen ihr euch weiterhin freuen dürft!
Die Karten für 2020, die ja auch für 2021 gültig waren, verlieren damit nun leider ihre Gültigkeit und können ab Montag, dem 7.6.2021 an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen ihr sie gekauft habt. Sollte es damit Probleme geben oder ihr irgendwelche anderen Fragen geben, meldet euch gerne bei uns unter

tickets (at) derkraterbebt.de


Und auch wenn wir grade ziemlich niedergeschlagen sind, weil der Krater ein weiteres Jahr nicht stattfinden kann, so sind wir doch zuversichtlich, dass es bald wieder besser wird und die Funkstille auf den Bühnen ein Ende findet.

 
Bleibt tapfer!
Euer Kraterkultur Megesheim e.V.

30. Der Krater Bebt 2018 - Ausverkauft!

Dazu haben wir noch ein paar wichtige Infos für euch:

 

CAMPING (ist und bleibt kostenlos!)
Wie in den letzten Jahren haben wir wieder 3 Bereiche für euch:
- Green Camping: Entspanntes Miteinander in gemütlicher Atmosphäre. Bestens geeignet für Familien mit Kindern
- Zeltplatz: Fläche nur für Zelte. Für diejenigen, die es laut und wild mögen!
- WoMo Camping: Für Bulli Fahrer, Lagerbauer und Kreative
- Dazu gibt es noch den Parkplatz, bitte haltet euch an die Anweisungen des Personals auf dem Bereich Parkplatz / WoMo Camping!

 

ÖFFNUNGSZEITEN der Hauptkasse am Campingplatz zur Anreise:
 Freitag: 9-1 Uhr; Samstag: 11-1 Uhr

 

JUGENDSCHUTZ
- Personen unter 18 Jahren haben nur mit ihren Sorgenberechtigten zutritt zum Camping- und Festivalgelände
- Der Jugendschutz wird am Eingang des Campingplatzes kontrolliert. Auch beim Eingang zum Festivalgelände werden wir ein weiteres Mal kontrollieren.

 

SICHERHEIT
Zu eurer und unserer Sicherheit ist folgendes verboten:
- Waffen und große Messer
- Glasflaschen
- Hunde & sonstige Haustiere
- Drogen
- Trockeneis
- Feuerwerk und offenes Feuer
- Gasflaschen; erlaubt sind Campingkocher & in WoMos fest eingebaute Kocher
- Aggregate und große Musikanlagen (alles was mit Autobatterien betrieben wird, ist zu groß! Wir haben dafür fast rund um die Uhr Bands auf der Bühne!)

 

SECURITY
Wir werden im Jahr 2018 zum ersten Mal mit Taurus-Sicherheitsdienst zusammenarbeiten. Wir haben in den letzten Jahren viele Veranstaltungen besucht, die von Ramon und seinem Team betreut wurden und sind uns sicher, dass auch der Krater 2018 von der professionellen und freundlichen Art profitieren wird.
Im diesem Zuge bedanken wir uns bei HMW Sicherheitsdienst GmbH & Co.KG für die Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

 

WICHTIG
Den Weisungen des Sicherheitsdienstes sowie der Ordner und Feuerwehr ist Folge zu leisten.
Wir möchten euch nicht schikanieren - es geht uns immer darum, ein möglichst entspanntes und risikofreies Wochenende mit euch zu verbringen. Wir und der Sicherheitsdienst tun unser Bestes, also tut das bitte auch!

 

MÜLL // MÜLLVERMEIDUNG
Am Eingang müsst ihr 5€ Müllpfand bezahlen. Ihr erhaltet sie gegen Abgabe eines gefüllten Müllsacks zurück.
Bitte achtet darauf, erst gar keinen Müll zu produzieren und euren Platz sauber zu verlassen. Die Besucher auf vielen anderen Festivals machen es seit Jahren vor (Props an die Besucher des Sunrise Reggae und Ska Festival), wie gut ein Gelände nach 3 Tage Open Air Sause aussehen kann - wir sind uns sicher, dass ihr das auch hinbekommt!

 

NAZIS RAUS
Beschreibung überflüssig.

 

 

Wir freuen uns auf 3 wundervolle Tage mit euch und grandiosen Bands auf beiden Bühnen!


In diesem Sinne:
Habt euch lieb und es wird wie immer wunderbar :-)

Kraterkultur Megesheim e.V. gewinnt den Rieser Heimatpreis 2017

Im Oktober 2017 wurden wir mit dem von der Raiffeisen Bank Donau Ries gestifteten Rieser Heimatpreis ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, dass unser nun fast 30 Jahre andauerndes Kulturschaffen im Ries durch die einstimmige Wahl gewürdigt wird - für viele, viele Stunden mit ehrenamtlicher Arbeit, Blut, Schweiß und Tränen, aber auch um so mehr Freude, lachenden Gesichter und tanzenden Besucher.

 

Wir konnten den toll organisierten Abend (bei dem wir selbst in der komischen Situation waren, keinen Finger krümmen zu dürfen) in vollen Zügen genießen und möchten uns auf diesem Wege bei allen Bedanken, die ihn möglich gemacht haben.

 

 

Einen besseren Einblick bietet euch der Artikel der Rieser Nachrichten:

Kraterkultur Megesheim e.V. gewinnt Rieser Heimatpreis 2017

 


+++ Der Krater Bebt Open Air 2017 ist ausverkauft! +++

Wir möchten uns sehr herzlich bei allen Bedanken, die es möglich gemacht haben, dass unser 2017er Kraterbeben so schön, entspannt, musikalisch und tanzbar war - in erster Linie natürlich bei unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie bei den friedlichen Gästen, die 3 Tage lang mit uns gefeiert haben.

 

Darüber hinaus geht unser Dank natürlich auch an die großartigen Bands, die Techniker, Security, Stände, Behörden, Megesheimer Anwohnern und dem Rest, den wir hier vergessen haben.

 

 

LineUp 2017:
The Locos (ex Ska-P) | Russkaja | Jesper Munk |

Rogers | Mr. Irish Bastard | Le Fly |

Keller Steff Band | All Liquor Clique ALC | Raggabund aka Caramelo Criminal |

Mellow Mark | KID DAD | Malaka Hostel |

Strabande | Allgemeines Denkvermögen | KleinstadtEcho

DIY-Stage:
Strabande | Die Tapeten | Grundhass |

Aus Euphorie | UmbauPause | Johnethen Fuchs |

Kevin Klang | STACK | MOBHEAD | Startpilot | TimeSlip

 

Sonntag morgens wie immer musikalisches Frühschoppen mir freiem Eintritt.

 

Festivalkultur erleben

...oder warum wir seit 29 Jahren ehrenamtlich das "Der Krater Bebt Open Air" veranstalten

 

Für uns ist es immer eine ganz spezielle Zeit, wenn der Juli langsam Tag für Tag älter wird und der Krater immer näher rückt. Eine Sitzung jagt die nächste, es gibt Unmengen an verschiedenen Dingen zu organisieren und noch wichtiger ist eigentlich dabei, die Details und Kleinigkeiten nicht aus den Augen zu verlieren. Für uns ist das oftmals viel Stress, Arbeit und auch wenn wir im Kraterkultur Verein mal nicht einer Meinung sind, haben wir doch ein großes Ziel, dem wir nacheifern: Festivalkultur schaffen und das Miteinander erleben. Sowohl bei uns im Verein, als auch mit den vielen Gästen - also euch - die jedes Jahr wieder zu uns kommen.

 

Die meisten aus unserem Team gehen schon seit vielen, vielen Jahren auf Open Airs in Deutschland und ganz Europa. Zu Beginn waren die meisten davon nicht kommerziell veranstaltet, sondern es ging eher um "3 Days of Peace and Music", wie es das legendäre Woodstock sich auf die Fahne geschrieben hatte. Glückicherweise haben sich einige ehrenamtliche Festivals bis heute mit dem Wunsch nach der damaligen Festivalkultur etablieren können. Viele große Open Airs jedoch, die mittlerweile die Landschaft prägen, sind davon abgekommen; es geht um Sponsoren, Profit und für die meisten Besucher um ein tagelanges Gelage - um am Schluss einfach alles stehen und liegen zu lassen, ohne einen Gedanken an Umwelt, Natur und diejenigen, die später aufräumen.

 

Wir möchten da nicht mitmachen, denn für uns bedeutet Festivalkultur etwas anderes. Für uns bedeutet es ein Miteinander für ein Wochenende, gemeinsames Feiern und die Welt außerhalb des Geländes einfach mal Welt sein lassen. Musik und Tanzen sind für uns mit unter die schönsten Dinge, um Menschen zueinander zu bringen. Ob man mit Freunden auf den Krater kommt oder dort einfach neue Leute kennenlernt, ist dabei völlig egal. Es geht darum etwas Verbindendes zu schaffen und glücklich zu sein. Sowohl zwischen allen Gästen, als auch zwischen den Künstlern und dem Publikum. Natürlich gehören auch diejenigen, die auf der Bühne stehen, zum Großen und Ganzen dazu, tragen ihren Teil bei und verdienen dafür, von euch respektiert und mit eingeschlossen zu werden.

 

Keinen Platz hat für uns dabei Gewalt, Ausgrenzung, Sexismus, Vollsuff oder Stress. Wir möchten bei uns jeden und jede willkommen heißen um mit uns ein schönes, entspanntes und glückliches Wochenende zu erleben. Wenn jeder ein bisschen nach links und rechts schaut und auf seine Nebenleute achtet, ergibt sich durch die Rücksichtnahme etwas Größeres, als beim egoistischen Blick nur auf seinen eigenen Spaß gerichtet - davon sind wir fest überzeugt!

 

In diesem Sinne: Habt euch lieb und es wird auch dieses Jahr wieder ein schönes Kraterbeben mit vielen tollen Erinnerungen!

 

Euer Kraterkultur Megesheim e.V.
(vh)



Veranstaltung 16. Rieser Bieranstich findet im Freien statt, bitte beachtet die aktuellen Corona-Regelungen.